fr

Ausblick 2020

10. Ausschreibung

Die 10. Ausschreibung soll eine Aussenbetrachtung des aktuellen Stands des Gebäudeschutzes vor Naturgefahren im Zusammenhang mit der Digitalisierung und der digitalen Transformation liefern und Inputs für zukünftig zu treffende strategische Massnahmen geben. Die Eingaben bzw. die Ergebnisse der Projekte, die den Zuschlag erhalten, werden auf strategischer Ebene wegweisend für die Umsetzung des Gebäudeschutzes vor Naturgefahren bei den Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) sein. Sie werden einen Bestandteil einer durch die KGV zu entwickelnden Digitalisierungsstrategie bilden. Übergeordnetes Ziel bleibt die Reduktion von Gebäudeschäden durch Naturgefahren.

Fortzusetzende Projekte

– Hagelklima Schweiz
– Klimawandel Alpen (WSL)
– Waldveränderungen und Naturgefahren (SLF)
– Schneelast (SPF)
– Erfolgreiche Strategien von Hauseigentümern zum Schutz vor Hochwasser
– Optimierter Gebäudeschutz vor Naturgefahren mit BIM
– MurGame
– Between State and Market
– Koordination Brandschutz und Schutz vor Naturgefahren
– Windschutz – einfach vernetzt

Intensivierung Kommunikation der Tätigkeit der Präventionsstiftung der Kantonalen Gebäudeversicherungen (PS)

Der Bekanntheitsgrad der PS hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Dies zeigen nicht zuletzt die vielen in Bearbeitung stehenden Projekte. Aktuell werden die Projektergebnisse praktisch ausschliesslich über die Internetseite der Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen (VKG) publiziert. Diese Kommunikation soll künftig fokussierter und im Rahmen einer gesamtheitlichen Kommunikation der VKG erfolgen. Ziel ist es, diejenigen Projekte fördern zu können, die das Stiftungsziel umfassend erfüllen und somit den Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) den grössten Nutzen bringen.

Coronavirus-Pandemie

Die Präventionsstiftung der Kantonalen Gebäudeversicherungen (PS) wird von der Ausbreitung des Coronavirus sicherlich auch betroffen werden. Jedoch sind die Folgen zum Zeitpunkt der Erstellung des Geschäftsberichts schwer abschätzbar. Die genauen Auswirkungen sind davon abhängig, wie lange die ausgerufenen Restriktionen des Bundesrats in Kraft bleiben. Die PS wird die Situation laufend analysieren und die entsprechenden Massnahmen rechtzeitig umsetzen.